.  
 
  Unsere Werke 12.12.2017 02:21 (UTC)
   
 

1. OBSCURA - Demo, 1995, 5 Tracks, Tape

Titel : Nazischweine, Slaves of deception, My Life, Frozen watchfulness, Nightmare

Hintergrund : Aufgenommen in Bennebek / Jens Hnrichsen, OBSCURA damals = Dirk Blinn (Gesang), Jörg Walcker (Gitarre), Marco Schulz (Gitarre), Guido Blank (Bass), Boris Flügel (Schlagzeug)

ein Bild

 



2. OBSCURA - Demo, 1997, 4 Tracks, CD

Titel : A million tears, Brutality reigns, Death of religion, Nightmare

Hintergrund : Aufgenommen im Proberaum Schuby, OBSCURA damals = Oliver Geist (Gesang), Marco Schulz (Gitarre), Olaf Chmill (Gitarre), Guido Blank (Bass), Boris Flügel (Schlagzeug)


 



3. OBSCURA - Full of aggression, 2000, 4 Tracks, CD

Titel : Intro, H-Bombs, Stonewar, Seeds of evil, Full of aggression

Hintergrund : Aufgenommen im Proberaum Schuby, OBSCURA damals = Oliver Geist (Gesang), Marco Schulz (Gitarre), Olaf Chmill (Gitarre), Guido Blank (Bass), Boris Flügel (Schlagzeug)

ein Bild

 



4. OBSCURA - Souls of pain, 2007, 10 Tracks, CD

Titel : Intro, Eyes of hate, Das Ende, Into a new age, Say no !, Häutung, Frozen watchfulness, Brutality reigns, Safe from the state, Danke Mr. President, Souls of pain, Outro

Hintergrund : Aufgenommen in Hollingstedt / Lucki, OBSCURA "damals" wie heute = Marco Dronia (Gesang und Gitarre), Jörg Walcker (Gitarre und Gesang), Guido Blank (Bass), Boris Flügel (Schlagzeug)

                                                                            O H N E   B I L D !


Die zweite Edition des 2007er Demos "Souls of pain". Klanglich etwas überarbeitet und ein paar "Feinheiten" mehr, ausserdem mit neuem Layout. Momentan noch ein wenig Spielkram aber eventuell auch bald so zu haben






5. OBSKURA - Into a new age, 2013, 8 Tracks, CD

Titel : The Path (Intro), Nightmare, Stonewar, Souls of pain, Into a new age, Out of sight, Million tears, Brutality reigns

Hintergrund : Aufgenommen im Studio "raum007" in Schleswig mit Fin Wiese, OBSKURA = Marco Schulz (Gesang und Gitarre), Jan Laufmann (Gitarre und Gesang), Guido Blank (Bass), Boris Flügel (Schlagzeug)





6. OBSKURA - Born in blood, 2016, 8 Tracks, CD

Titel : Intro, Life and death, Dark exile, Born in blood, The dark passenger, Beneath the surface, Deaf and blind, Death by dawn

Hintergrund : Aufgenommen im Studio "raum007" in Schleswig mit Fin Wiese & Patrick Bieler, OBSKURA = Marvin Stange (Gesang), Jan Laufmann (Gitarre), Guido Blank (Bass), Boris Flügel (Schlagzeug)

 

Für 10,00 Euro zu bekommen !

 

 
  OBSKURA - Navi
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
  Nächster Gig :
- 18.01.18 in Flensburg im ROXY mit ATTIC, VULTURE und OBSKURA

- 18. + 19. + 20.05.2018 "Holsteiner Deathfest" im JUKI 42 Ahrensburg mit ACRANIUS, DIVIDE, DAWN OF DISEASE, DISAVOWED, MEISTER SCHEISZE, TRAUMATOMY, OBSKURA u.v.m.

- 07. + 08.09.2018 "Meltdown Festival" in Schuby mit NIGHTLASER, METAL WITCH, VLADIMIR HARKONNEN, VERHEERER, INCARCERATION, OBSKURA u.v.m.
  "Facebook-Like" : OBSKURA
  Werbung
"
  Warum "OBSKURA" ?
Das ist nicht ganz so schnell erzählt, aber wenn man sich kurz fasst, dann passt das sogar in diesen Kasten :
Wir tragen den Namen als Band schon seit 1993. Damals hatten wir ein "Fotoshooting" mit einem echten Fotografen. Dieser schlug uns den Namen "OBSCURA" vor, weil er meinte, er passe klanglich zu unserer Musik. Wir waren begeistert, ohne zu wissen, wie er auf den Namen kam. Dass es sich hierbei tatsächlich um eine Kamera-Bezeichnung handelte, haben wir bis dahin nicht gewusst. Und es ist uns bis heute auch egal, denn der Name war und ist sensationell ! Leider aber auch nicht mehr ganz unverbreitet. Es gibt mittlerweile andere Bands und Magazine neben den Kameras, die den klangvollen Namen ihr Eigen nennen.

Wichtiger Zusatz seit August 2012 : OBSCURA ist nun OBSKURA ! Wir haben uns wie auch den Münchnern Kollegen damit unaufgefordert einen Gefallen getan. Das "K" ersetzt das "C", das ist aber schon alles ;)

Und nun auch auf Bandcamp:
www.obskura.bandcamp.com

Und ebenso auf Reverbnation:
http://www.reverbnation.com/obskura
  OBSKURA - Bandbeschreibung
Mit "obskur" beschreibt man etwas düsteres, finsteres und undeutliches und so spiegelt dieser Begriff auch die Musik wieder die sie erzeugen. Kein bereits von der Szene geprägter Begriff soll für unsere Songs angewendet werden, vielmehr eine Kombination verschiedener Stile schneller und harter Musik. So stehen die Fähigkeiten und Ideen der einzelnen Mitglieder immer im Vordergrund. Basierend auf der Rhythmusgruppe (Guido Blank – Bass, Boris Flügel – Schlagzeug) entwickeln sich groovende Strukturen die durch die beiden Gitarren (Jan Laufmann und Ingo Vietzent) zu einer druckvollen Gesamtheit verschmelzen. Gesanglich (Leadvocals – Marvin Stange) werden die straighten Eigenkompositionen von death-metal-lastigen Passagen begleitet, aber auch vokalistischen Experimenten bietet die Musik Platz. OBSKURA bedienen sich nicht an den genre-üblichen Klischees, sondern kreieren Musik, die durch Spielfreude und präzise Handhabung ihrer Instrumente besteht.

Eine Band aus dem hohen Norden, die sich dem Metal verschrieben hat und das nicht ohne Grund ! Ehrliche und emotionale Musik, die einen dazu bewegt, sich zu bewegen !
  OBSKURA
"FULL-METAL-PACKAGE" from Northern Germany
  Letzte Aktualisierung
Donnerstag, 30.11.2017
Hier haben bisher 58758 Besucher (144265 Hits) vorbei geschaut !
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=